Die Ursachen für Schmerzen und Verschleiß

Mangelnde und einseitige Bewegung sowie Fehlhaltungen

Die Hauptursache für Schmerzen und später auch für Verschleiß sind mangelnde Bewegung und Fehlhaltungen. Wir handeln unserer genetischen Veranlagung zuwider. Wir brauchen vielfältige Bewegung statt uns zu schonen. Gesundes Fordern erhält und stärkt die Struktur, Unterfordern schwächt sie.

Unsere tägliche Bewegungsarmut sowie einseitige Bewegungen und Fehlhaltungen führen also zu Muskelverkürzungen, zu Druck, Fehlspannungen und Fehlbelastung der Gelenke und der Wirbelsäule. Auch können so kristalline Ablagerungen entstehen. Es drohen somit Knorpelverschleiß bzw. Bandscheibenschädigungen. Der Körper sendet uns Warnschmerzen, damit wir verstehen, dass unser Verhalten falsch ist. Es ist - an sich - ein wirksamer Mechanismus, Schädigungen zu vermeiden.

Durch konsequentes Ignorieren dieser Warnungen unsererseits kann es schließlich aber zu Schädigungen kommen.

Schlechte Ernährung, Umwelteinflüsse und psychische Faktoren

Fehlhaltungen führen zu Schmerzen, ausgelöst durch Muskelverkürzungen!Verstärkt werden die oben beschriebenen Tendenzen noch durch Schlechte Ernährung, Umwelteinflüsse und psychische Faktoren. Der Muskeltonus wird erhöht, die Verspannung verstärkt. Ablagerungen bilden sich.

Insgesamt wird eine Negativspirale erzeugt, die schwerwiegend das persönliche Wohlbefinden sowie die Lebensfreude beeinträchtigt.

Gemeinsam mit anderen Maßnahmen (Ernährungs- und Lebensumstellung) bietet die Golgi-Schmerztherapie einen sehr wirksamen Ausweg aus dieser Situation. Nicht zuletzt weil es natürlich höchst motivierend ist, wenn schnelle einschneidend positive Resultate erzeugt werden können.