Die Situation

Ratlosigkeit herrscht gleichermaßen warum und wo Schmerzen entstehenIn der Öffentlichkeit rückt das Thema Muskelverkürzungen und deren weitreichende Auswirkungen auf den Organismus langsam mehr in den Fokus. Das Bewusstsein, dass Muskelverkürzungen Auslöser für viele Schmerzzustände am Körper sind und durch eine entsprechende Therapie beseitigt werden können, ist jedoch noch spärlich verbreitet. Und allen Ansätzen gemein sind fehlende Lösungsansätze. In der Regel werden wahrhaft abenteuerliche Therapien vorgeschlagen, die oftmals nur zu Teilen oder gar nicht Schmerz lindert sind. Über die vielen Operationen die unnötig wären gar nicht zu sprechen.

Muskeln als Schmerzauslöser zu selten erkannt

(FOCUS online vom 07.10.2009)

„Die Muskeln werden nach Expertenansicht zu selten als Schmerzauslöser erkannt. „Das betrifft Schmerzen am Bewegungsapparat genauso wie Beschwerden, die als Organschmerzen empfunden werden", sagte der Münsteraner Orthopäde Hannes Müller-Ehrenberg."

„...Selbst eine Harnwegentzündung könne durch eine beeinträchtigte Muskulatur des Beckenbodens ausgelöst sein, oder Ohrenschmerzen durch einen verspannten Halsmuskel..."

„...Der Münsteraner Orthopäde hat nach eigenen Angaben bereits vor zwei Jahren in einer Studie festgestellt, dass sich Schulterbeschwerden in den meisten Fällen auf Muskelprobleme zurückführen lassen..."

Quelle: http://www.focus.de/wissen/wissenschaft/gesundheit-experte-muskeln-als-schmerzausloeser-zu-selten-erkannt_aid_442724.html

Ärzte übersehen Muskelprobleme

(FOCUS online vom 07.10.2009)

„Starke Schmerzen ohne organische Ursache - Betroffene zwingt diese Diagnose oft zu einer Ärzteodyssee. Denn viele Mediziner wissen nicht, dass Muskelverspannungen die Ursache sein können."

„ ...Wenn für die Diagnose von Beschwerden und Erkrankungen Muskelprobleme zumindest mit in Erwägung gezogen würden, ließen sich etliche Operationen aus vielen Fachgebieten vermeiden, erklärt Hannes Müller-Ehrenberg. „Ärzte haben diese Möglichkeit aber zu selten auf dem Schirm..."

„...Der Durchbruch dieser schonenden Therapien lässt in Deutschland aber noch auf sich warten, obwohl sie für Patienten angenehmer und für das Gesundheitssystem kostengünstiger sind..."

Quelle: http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/ruecken/schmerzen-aerzte-uebersehen-muskelprobleme_aid_442678.html

Warten Sie nicht länger - die Golgi-Schmerztherapie ist da!